Repertoire Cembalo

 

Bach               

Gesamtwerk

 

 

Byrd

Fitzwilliam Virginal Book

 

 

Bull

div.

 

 

Händel             

Suiten gesamt

 

 

Froberger

Sammlungen von 1649, 1656 und 1658 Capriccen, Toccaten, Suiten

 

 

Balbastre

Livre de clavecin

 

 

F. Couperin

Gesamtwerk

 

 

L. Couperin

Gesamtwerk

 

 

Rameau

Gesamtwerk

 

 

Royer

Gesamtwerk

 

 

D. Scarlatti        

555 Sonaten

 

 

A. Soler

Sonaten gesamt, Fandango

 

 

C. Ph. E. Bach     

Variationen über La Follia

 

Cembalokonzert f-moll

 

 

Joh. Chr. Bach

Cembalokonzert Es-Dur

 

 

della Ciaia

6 Sonaten op. IV

 

 

Ligeti

Continuum

 

Hungarian Rock

 

 

 

                           

 

 

 

26. Juli 2018

 

 

 

 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

 

 

Mit Bachs Goldbergvariationen hat der Luzerner Cembalist Franz Schaffner bereits im Konzert Begeisterung entfacht. Nun legt er sie auf CD vor. Sie verdient Beachtung, weil sie von Studiobedingungen profitiert, ohne an Spontaneität zu verlieren. Die Einspielung zeugt von einem fast traumwandlerischen Gespür für die Eigenheiten dieses Instruments. Und ausdrücklich fürs „Clavicimbal“ (nicht unverbindlich fürs „Clavier“) hat Bach seinerseits den Zyklus bestimmt. Bis in die Details übersetzt Schaffner das abstrakte Notenbild konsequent in die konkreten Gegebenheiten von Klanglichkeit und Spieltechnik des Cembalos. Instrumentengerecht bedeutet hier eine körperhafte Klangsinnlichkeit, welche deutende Artikulation mit feinabgewogener Agogik verbindet. Wohlüberlegt in Dienst genommen werden der Glanz der Höhenlagen und die Sonorität der Tiefe und das Gewicht vollgriffiger Akkorde, der Dichtegrad polyphoner Geflechte. Dass hier intellektuelles „Glasperlenspiel“ und vitale Musikalität auf beeindruckende Weise zueinander finden, ist auch dem ausgezeichneten Instrument französisches Cembalo von Ruedi Käppeli dem plastischen Klang der Aufnahme zu verdanken.

Luzerner Zeitung, Juni 1999


 

Göpfert und Schaffner (von Linus David)
 
Edith Göpfert und Franz Schaffner, Soloflötistin und Dirigent des Bachensembles Luzern, verbindet eine langjährige musikalische Vertrautheit auch als Kammermusiker,. Sie widmen sich hier den sechs Sonaten BWV 1030-1035 (Doppel-CD "Bach's Flötensonaten“. Beim Anhören wird man aber am besten mit der Solosonate a-moll BWV 1013 beginnen. Das ermöglicht einerseits den Reichtum dieser unbegleiteten Linearität meditativ (!) auf sich wirken zu lassen. Zum andern wird deutlich, dass die Flötistin Emotion und Struktur in ein harmonisches Verhältnis bringt, welches die verlangte Virtuosität unspektakulär einbindet.
Auf diesem Hintergrund wird besonders klar, wie hellhörig und zugleich behutsam Franz Schaffner auf die Flötistin eingeht. Seine Ausgestaltung des Contiuos verbindet Sorgfalt und Fantasie. Ein Bachsches Flötenkompendium für besinnliche Stunden.

 

 



Download
Domenico Scarlatti: Sonate E-Dur K
004-SCARLATTI E.wav
Wave Audio Datei 65.4 MB
Download
Domenico Scarlatti: Sonate fis-Moll K
009-SCARLATTI fis.wav
Wave Audio Datei 12.6 MB
Download
Domenico Scarlatti: Sonate C-Dur K
002-SCARLATTI C.wav
Wave Audio Datei 34.7 MB
Download
Girolamo Frescobaldi, Toccata sesta
003-Frescobaldi Tocc 6.wav
Wave Audio Datei 57.2 MB
Download
Padre Antonio Soler: Fandango
001-Fandango.mp3
MP3 Audio Datei 21.1 MB